DEUTSCHBALTISCHE STUDIENSTIFTUNG

                                    Kongress
                 Empfang im Lüneburger Rathaus
                     Gesellschaftsabend mit tollem Tanz
                              Intensivkurs Tartu
                             Alumni-Treffen Riga

INTENSIVKURS BALTIKUM 2015

"One Man, One Vote“
Demokratie früher, heute und morgen?

 

Sonntag, 20.09.2015

 

bis 16.00

Anreise

 

17.00 - 18.30

SE 1: Begrüßung, Einführungsvortrag

Dr. Martin Pabst, Kiel

18.30

Abendessen

 

19.30 - 21.00

SE 2 Kultur I: Mein Lied, Dein Lied, Unser Lied I

Dr. Martin Pabst, Kiel

Montag, 21.09.2015

 

08.30

Frühstück

 

09.15 - 10.45

SE 3: Vom polítes und civis Romanus
Demokratie und Bürgerbegriff der Antike
anschließend Diskussion

Prof. Dr. Jürgen v.
Ungern-Sternberg,
Basel

10.45 - 11.15

Kaffeepause

 

11.15 - 12.45

SE 4: Bürger oder Untertan Die Wurzeln des modernen Bürgerbegriffs in der mittelalterlichen Stadt des Okzidents
anschließend Diskussion

Dr. Martin Pabst, Kiel

13.00

Mittagessen

 

14.15 - 15.45

SE 5: Parlament, Landtag, Nationalversammlung. Von der Ständeversammlung zum modernen Parlament 
anschließend Diskussion

Prof. Dr. Gvido
Straube, Riga

15.45 - 16.15

Kaffeepause

 

16.15 - 17.45

SE 6: „Führerprinzip“, Räterepublik und Ständestaat - Alternative Entwürfe zur Demokratie im 20. Jahrhundert
anschließend Diskussion

Dr. Rolf Winkelmann, Oldenburg

18.30

Abendessen

 

19.15 - 21.15

SE 7 Kultur II: Gesellschaftstanz I

Dr. Martin Pabst, Kiel

 

Dienstag, 22.09.2015

 

08.30

Frühstück

 

09.15 - 18.00

SE 8-11: Exkursion nach Hamburg Stadtführung, Führung durch das Rathaus und Einführung in das politische System der Freien und Hansestadt Hamburg sowie Gesprächsrunde mit Politikern der Hamburger Bürgerschaft

Dr. Martin Pabst, Kiel

19.15 - 21.15

SE 12 Kultur II: Mein Lied, Dein Lied, Unser Lied II

Dr. Martin Pabst, Kiel

Mittwoch, 23.09.2015

 

08.30

Frühstück

 

09.15 - 10.45

SE 13: Verfassung und Wahlrecht
anschließend Diskussion

Dr. Martin Pabst, Kiel

10.45 - 11.15

Kaffeepause

 

11.15 - 12.45

SE 14: Drei Klassen, Wahlmännern und Einheitslisten – Wahlrechte und Wahlsysteme
anschließend Diskussion

Dr. Harald Schmid,
Ahrensburg

13.00

Mittagessen

 

14.15 - -15.45

SE 15:  Von der Duma zu Riigikogu und Saeima Demokratie in Est- und Lettland 1905 bis 1934/1940
anschließend Diskussion

Prof. Dr. Olaf Mertelsmann, Tartu

15.45 - 16.15

Kaffeepause

 

16.15 - 17.45

SE 16: „Demokratische Werte - zwischen programmatischem Anspruch und politischer Wirklichkeit"
anschließend Diskussion

Franziska Fislage, Berlin

18.30

Abendessen

 

19.15 - 21.15

SE 17: „Das wird doch eh alles in Brüssel entschieden“ Wie demokratisch ist die EU?

Dr. Christian v. Bötticher, Hamburg

Donnerstag, 24.09.2015

 

08.30

Frühstück

 

09.15 - 10.45

SE 18: Parteien, Volksabstimmung oder Liquid Democracy I - Verschiedene Konzepte der Partizipation im frühen 21. Jahrhundert

N.N.

10.45 - 11.15

Kaffeepause

 

11.15 - 12.45

SE 19: Parteien, Volksabstimmung oder Liquid Democracy II - Verschiedene Konzepte der Partizipation im frühen 21. Jahrhundert

N.N.

13.00

Mittagessen

 

14.15 - 15.45

SE 20: Nach dem „Obersten Sowjet“ Das politische System in den baltischen Staaten nach 1990
anschließend Diskussion

Prof. Dr. Ivars Ījabs,
Riga

10.45 - 11.15

Kaffeepause

 

16.15 - 17.45

SE 21: Warum wählen gehen? Und warum sich wählen lassen?
anschließend Diskussion

Dr. Christel Happach-Kasan, Bäk

18.30

Abendessen

 

19.15 - 21.15

SE 22 Kultur II: Gesellschaftstanz II

Dr. Martin Pabst, Kiel

Freitag, 25.09.2015

 

08.30

Frühstück

 

09.15 - 10.45

SE 23: Welche Zukunft hat die Demokratie?
anschließend Diskussion

Sophia v. Lüpke, Berlin

10.45 - 11.15

Kaffeepause

 

11.15 - 12.45

SE 24: Gruppenarbeit zur Ergebnissicherung und -präsentation I

Kathrin L. Lehtma, M.A.,Oldenburg 

13.00

Mittagessen

 

14.15 - 15.45

SE 25: Gruppenarbeit zur Ergebnissicherung und -präsentation II

Kathrin L. Lehtma, M.A.,Oldenburg 

10.45 - 11.15

Kaffeepause

 

16.15 - 17.45

SE 26: Gruppenarbeit zur Ergebnissicherung und -präsentation III

Kathrin L. Lehtma, M.A.,Oldenburg 

18.30

Abendessen

 

19.15 - 21.15

SE 27: Besprechung der Gruppenarbeits-ergebnisse im Plenum

Kathrin L. Lehtma, M.A.,Oldenburg 

Sonnabend, 26.09.2015

 

08.00

Frühstück

 

09.15

Fahrt nach Lüneburg

 

10.15

Empfang im Rathaus

Bürgermeisterin R. Baumgarten

11.00 – 12.30

Führung durch die Hansestadt Lüneburg

 

13.00

Mittagessen

 

14.30 - 15.00

Vorbereitung auf die Präsentation

 

15.00 - 16.30

SE 28: Präsentation der Ergebnisse in der „Stunde der jungen Generation“, Carl-Schirren-Tag

 

18.00

Vorbereitung auf den Gesellschaftsabend im Hotel Bergström

 

19.00 - 01.30

Gesellschaftsabend im Hotel Bergström Konzert mit dem Streichertrio Terzio "Serenaden"

 

Sonntag, 27.09.2015

08.45

Frühstück

 

09.30

Treffpunkt mit allen Sachen

 

10.00

Abfahrt mit dem Bus nach Lüneburg

 

11.15 - 12.45

Lüneburg, Festsaal im Rathaus Carl-Schirren-Tag, Festvortrag „Schleswig Holstein – Brückenbauer im Ostseeraum“

Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig Holstein

13.00 - 13:30

Führung durch das Brömsehaus

Felicitas Wende

14.00

Gemeinsames Mittagessen mit Feedbackrunde

Sophia v. Lüpke

15.00

Lüneburg, St. Johanniskirche Carl-Schirren-Tag, Andacht mit Orgelmusik

Pastor i. R. Jörn Schneider, Lüneburg

Insgesamt 116169

Web Design
Die Deutsch-Baltischen Gesellschaften