DEUTSCHBALTISCHE STUDIENSTIFTUNG

                                    Kongress
                 Empfang im Lüneburger Rathaus
                     Gesellschaftsabend mit tollem Tanz
                              Intensivkurs Tartu
                             Alumni-Treffen Riga

INTENSIVKURS BALTIKUM 2017

Warum sollte ausgerechnet ich…?

Ehrenamt und Zivilgesellschaft

 

Sonntag, 17.09. 2017
bis 16.00 Anreise
17.00 - 18.30 SE 1: Begrüßung, Einführungsvortrag: „Sich engagieren? Warum ausgerechnet ich?“
Dr. Martin Pabst,
Kiel
18.30 Abendessen
19.30 - 21.00 SE 2: Mein Lied, Dein Lied, Unser Lied Mikko von Bremen,
(angefragt)
Montag, 18.09. 2017
08.30 Frühstück
09.15 - 10.45 SE 3: Wie Gesellschaft funktioniert und warum sich Menschen engagieren - Antworten aus der Psychologie
anschließend Diskussion
N.N., Ort
10.45 - 11.15 Kaffeepause  
11.15 - 12.45 SE 4: Wie Gesellschaft funktioniert und warum sich Menschen engagieren - Antworten aus der Soziologie
anschließend Diskussion
Prof. Dr. Joachim
Winkler, Wismar
(angefragt)

13.00 Mittagessen
14.15 - 15.45 SE 5: Engagez vos dames -
Gesellschaftstanz I
anschließend Diskussion
Dr. Martin Pabst,
Kiel
15.45 - 16.15 Kaffeepause
16.15 - 17.45 SE 6: Wie Gesellschaft funktioniert und warum sich Menschen engagieren - Antworten aus der Theologie Prof. Dr. Andre Munzinger, Kiel
(angefragt)

18.30 Abendessen
19.15 - 21.15 SE 7: Wie Gesellschaft funktioniert und warum sich Menschen engagieren - Antworten aus der Politikwissenschaft
anschließend Diskussion
Dr. Rolf Winkelmann, Oldenburg
(angefragt)
Dienstag, 19.09. 2017
08.30 Frühstück

09.15 - 10.45 SE 8: Der „Landesdienst“ im Baltikum - Wer diente da wem? 
anschließend Diskussion

Detlef Henning
M.A., Lüneburg
(angefragt)

10.45 - 11.15 Kaffeepause

11.15 - 12.45 SE 9: … - Ehrenamt und Vereine im Nationalen Erwachen der Esten und Letten
anschließend Diskussion

Detlef Henning
M.A., Lüneburg
(angefragt)
13.00 Mittagessen

14.15 - 15.45 SE 10: Verordnete Freiwilligkeit - Alltag in der Sowjetunion
anschließend Diskussion

Dr. David Feest,
Lüneburg
(angefragt)

15.45 - 16.15 Kaffeepause

16.15 - 17.45 SE 11: Denkt jetzt jeder nur noch an sich? - Engagement im postsozialistischen Baltikum
anschließend Diskussion

Prof. Dr. Ivars
Ījabs, Riga
(angefragt)

18.30 Abendessen

19.15 - 21.15 SE 12: [Film zum Thema]
anschließend Diskussion

N.N., Ort
Mittwoch, 20.09. 2017
08.30 Frühstück

09.15 - 15.45 SE 13-15: Exkursion: Das „Rauhe Haus“

N.N., Ort
15.45 - 16.15 Kaffeepause

16.15 - 17.45 SE 16: „Goldene Ehrennadel“ oder „cooles
Projekt“ – Gesellschaftlicher Wandel und gesellschaftliches Engagement
anschließend Diskussion


Prof. Dr. Johannes
Emmerich, Hamm
(angefragt)

18.30 Abendessen

19.15-21.15 SE 17: „Warum ich mich (nicht) engagiere
- individuelle Gründe und Motive“
anschließend Diskussion

Dr. Martin Pabst,
Kiel

Donnerstag, 21.09. 2017
08.30 Frühstück

09.15 - 10.45 SE 18: Etwas neues Aufbauen – Das
Praxisbeispiel Domus Dorpatensis
anschließend Diskussion

N.N., Ort
10.45 - 11.15 Kaffeepause

11.15 - 12.45 SE 19: Hilfe von Außen – Deutsches
Engagement im Baltikum
anschließend Diskussion

N.N., Ort
13.00 Mittagessen

14.15 - 15.45 SE 5: Engagez vos dames -
Gesellschaftstanz II

Dr. Martin Pabst,
Kiel
15.45 - 16.15 Kaffeepause

16.15 - 17.45 SE 21: Was dabei hilft I: Motivation
anschließend Diskussion

N.N., Ort
18.30 Abendessen

19.15 - 21.15 SE 22: Was dabei hilft II: Networking
anschließend Diskussion

N.N., Ort
Freitag, 22.09. 2017
08.30 Frühstück

09.15 - 10.45 SE 23: Was dabei hilft III: Mobilisierung
anschließend Diskussion

N.N., Ort
10.45 - 11.15 Kaffeepause

11.15 - 12.45 SE 24: Gruppenarbeit zur
Ergebnissicherung und -präsentation I

Sophia v. Lüpke,
Berlin
13.00 Mittagessen

14.15 - 15.45 SE 25: Gruppenarbeit zur Ergebnissicherung und -präsentation II

Sophia v. Lüpke,
Berlin
15.45 - 16.15 Kaffeepause

16.15 - 17.45 SE 26: Gruppenarbeit zur Ergebnissicherung und -präsentation III

Sophia v. Lüpke,
Berlin
18.30 Abendessen

19.15 - 21.15 SE 27: Besprechung der Gruppenarbeitsergebnisse im Plenum

Sophia v. Lüpke,
Berlin
Sonnabend, 23.09. 2017
08.30 Frühstück

09.30 Fahrt nach Lüneburg

10.15 Empfang im Rathaus

11.00 – 12.30 Stadtführung in Lüneburg

13.00 Mittagessen

15.00 - 16.30 SE 28: Präsentation der Ergebnisse in der „Stunde der jungen Generation“, Carl-Schirren-Tag

Dr. Martin Pabst,
Kiel
18.00 Vorbereitung auf den Gesellschaftsabend

19.00 - 01.30 Carl-Schirren-Tag: Gesellschaftsabend

Sonntag, 24.09. 2017
09.00 Frühstück

10.00 Abfahrt mit dem Bus nach Lüneburg

11.15 - 12.15 Lüneburg, Festsaal im Rathaus
Carl-Schirren-Tag, Festvortrag

12.30 Führung durch das Brömsehaus
anschließend gemeinsames Mittagessen mit Feedbackrunde

15.00 Lüneburg, St. Johanniskirche
Carl-Schirren-Tag, Andacht mit Orgelmusik

Insgesamt 128069

Web Design
Die Deutsch-Baltischen Gesellschaften