DEUTSCHBALTISCHE STUDIENSTIFTUNG

                                    Kongress
                 Empfang im Lüneburger Rathaus
                     Gesellschaftsabend mit tollem Tanz
                              Intensivkurs Tartu
                             Alumni-Treffen Riga

Baltischer Jugend- und Studentenkongress 2010
Europäische Werte- Historische Gerechtigkeit
Die Bedeutung europäischer Werte für die Klärungaktueller Probleme in der baltischen Region

Donnerstag, 23. September 2010

bis 14.00 Uhr

Anreise

14.30 Uhr

Kaffeetrinken

15.00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung des Kongresses

 

Professor Dr. Michael Garleff, Oldenburg

Vorsitzender der Carl-Schirren-Gesellschaft

 

Kurzvortrag „Das Deutsch-Baltische Jugendwerk“

 

Thomas v. Lüpke, Düsseldorf

Vorsitzender des Beirats der Deutschbaltischen Studienstiftung

16.00 Uhr

IMPULSREFERAT I:

 

Gerechtigkeit Erkundungen zu einem Zentralthema des 20. und 21. Jahrhunderts".
Dr. Harald Schmid (Universität Kiel)

 

anschließende Diskussion

17.00 Uhr

Pause

17.15 Uhr

IMPULSREFERAT II:

 

Baltische Geschichte im 20. Jahrhundert zwischen Ost und West: Historische Wahrheit oder politische Interpretation?
Detlef Henning, M.A. (Nordost-Institut Lüneburg)

 

anschließende Diskussion

18.30 Uhr

Abendessen

19.15 Uhr

Gesprächsrunde über die Impulsreferate im Hinblick auf die Projektarbeit

20.00 Uhr

KULTURPROGRAMM

Film „The Soviet Story“, Regie Edvīns Šnore, Lettland 2008

anschließend: Gemeinsames Singen mit Gitarrenbegleitung

Freitag, 24. September 2010

08.30 Uhr

Frühstück

09.30 Uhr

Einführung in die Projektarbeit

 

Ziel der Projektarbeit

 

Form der Zusammenarbeit

 

Erörterung möglicher Darstellung der Projektergebnisse(Theaterstück, Rollenspiel, PowerPoint-Präsentation, Gespräch, Interview, Zeitung, Spiel, etc.)

 

Bilden der Projektgruppen

10.00 Uhr

Beginn der Projektarbeit

 

Themen der Projektgruppen:

 
  1. Welche Werte werden die europäischen Länder in Zukunft verbinden?
  2. Wie können wir mit Vorurteilen und nationalen Stereotypen in Europa leben?
  3. Welchen rechtlich-politischen Weg gehen die baltischen Staaten und Europa im Umgang Minderheiten?
  4. Wie findet Vergangenheitsbewältigung statt? Wie kann man „Verletzungen“ aus der Geschichte erfolgreich überwinden?
  5. Welche Chancen haben die baltischen Staaten ihre historische Wahrheit in der öffentlichen Darstellung zu etablieren?
  6. Welche Bedeutung hat die Geschichte der baltischen Staaten in der aktuellen Beziehung/Partnerschaft zu Russland?

13.00 Uhr

Mittagessen

14.00 Uhr

Fortführung der Projektarbeit

18.00 Uhr

Kurzdarstellung der Projektarbeit im Plenum

19.00 Uhr

Abendessen

19.30 Uhr

KULTURPROGRAMM

 

Historische Tänze im Baltikum an praktischen Beispielen
Martin Pabst, M.A. (Universität Kiel)

Sonnabend, 25. September 2010

08.30 Uhr

Frühstück

09.30 Uhr

Bustransfer nach Lüneburg

10.30 Uhr

Führung durch die Hansestadt Lüneburg mit Besichtigung des Scharff‘schen Hauses, Heiligengeiststr.38 (zukünftig Teil des Ostpreußischen Landesmuseums mit Deutschbaltischer Abteilung)

12.00 Uhr

Empfang im Rathaus

13.00 Uhr

Mittagessen

15.00 Uhr

Lüneburg, Glockenhaus, Glockenstraße

 

Carl-Schirren-Tag, Stunde der Jungen Generation

 

Präsentation der Arbeitsergebnisse der Projektgruppen

17.00 Uhr

Rückfahrt nach Lauenburg

18.30 Uhr

Bustransfer nach Lüneburg

19.00 Uhr

Carl-Schirren-Tag, Gesellschaftsabend

Hotel Seminaris, Soltauer Str. 3

Konzert mit Werken von Beethoven und Dvoràk

Streich-Ensemble „Lundi“, Leitung: Franziska Borderieux

Abendessen und Ball

01:30 Uhr

Rückfahrt nach Lauenburg

Sonntag, 26. September 2010

08.30 Uhr

Frühstück

10.00 Uhr

Abfahrt mit dem Bus nach Lüneburg

11.15 Uhr

Carl-Schirren-Tag, Festakt

Lüneburg, Fürstensaal des Rathauses der Hansestadt Lüneburg, Am Markt

FESTVORTRAG:

„Geschichtsaufarbeitung, Gerechtigkeit und Justiz am Beispiel der Prozesse hinsichtlich der Baltischen Staaten vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte“

Prof. Dr. Egils Levits

Richter am Europäischen Gerichtshof, Luxemburg

13.00 Uhr

Führung durch das Brömsehaus

Dr. Ilse v. zur Mühlen, München

13.30 Uhr

Gemeinsamer Mittagsimbiss mit Feedbackrunde

15.00 Uhr

Lüneburg, St. Johanniskirche, Am Sande
Carl-Schirren-Tag, Andacht mit Orgelmusik

Pastor Peter Barth, Hamburg

Insgesamt 125059

Web Design
Die Deutsch-Baltischen Gesellschaften