DEUTSCHBALTISCHE STUDIENSTIFTUNG

                                    Kongress
                 Empfang im Lüneburger Rathaus
                     Gesellschaftsabend mit tollem Tanz
                              Intensivkurs Tartu
                             Alumni-Treffen Riga

Intensivkurs Tartu 2014

Am ersten Mai in Tartu, ein regnerischen Tag. So haben wir uns alle getroffen… Dennoch waren alle sehr gut gelaunt, denn der Veranstaltungstag war endlich gekommen! Der Intensivkurs Tartu 2014 wurde von der Deutschbaltischen Studienstiftung und der Stiftung Domus Dorpatensis organisiert und von vielen Sponsoren unterstützt. Am Intensivkurs Tartu nahmen Teilnehmer aus Deutschland, Estland, Lettland und Litauen teil. Der Kurs dauerte insgesamt vier Tage, und natürlich haben wir nicht vergebens daran teilgenommen. Das Thema des Kurses lautete „Meinungsfreiheit in den Baltischen Staaten des 20. und 21. Jahrhunderts: - Rolle der Medien bei der Bewahrung und Wiederherstellung von Demokratie“.
Da das Thema spannend war, bestand das Seminar aus vielfältigen, sehr interessanten Teilen. Die TeilnehmerInnen haben sich Vorträge angehört, die mit spannenden Diskussionsrunden endeten, haben selbst an einer Gruppenarbeit teilgenommen, wobei Sie ihre eigenen Ideen und Gedanken miteinander geteilt haben und einen Filmabend mit Regisseur Artur Talvik erlebt. Es gab auch eine Stadtführung in der Stadt Tartu, um sich dort besser zu orientieren und die schönsten Ecken der Stadt kennenzulernen. Der Schwerpunkt des Kurses lag aber auf dem Thema „soziale Medien“.
Ein wichtiger, unvergesslicher Teil war auch das gemeinsame Singen und das Üben von Tänzen, was ein starkes Gemeinschaftsgefühl unter den TeilnehmerInnen geweckt hat. Nun mag es nicht wundern, dass die Teilnahme am Kulturabend der Stiftung Domus Dorpatensis der Höhepunkt des Kurses war, auf dem alle TeilnehmerInnen viele schöne Augenblicke erlebt haben. Ein herzliches Dankeschön geht an die Projektleiterin und Organisatorin Heilika Leinus, die diese wunderbare Veranstaltung mit freundlicher Atmosphäre organisiert und mit Leben gefüllt hat. Zwar ist der Intensivkurs Tartu vorbei, aber die TeilnehmerInnen sind miteinander bis heute in Kontakt geblieben und können den September kaum erwarten, wenn das nächste Treffen der Deutschbaltischen Studienstiftung in Lüneburg stattfinden wird.

Modesta Dragasiute

Insgesamt 130787

Web Design
Die Deutsch-Baltischen Gesellschaften