DEUTSCHBALTISCHE STUDIENSTIFTUNG

Baltischer Jugend- und Studentenkongress 2012
Europa– Quo Vadis 2040? Wege zu einer gemeinsamen „Sprache“?

unter der Schirmherrschaft des Landes Niedersachsen vertreten durch Innenminister Uwe Schünemann

INFORMATIONEN | PROGRAMM | FÖRDERER | BERICHTE

Vor acht Jahren sind die Baltischen Staaten der EU beigetreten. Sie fühlen sich der westlichen Wertegemeinschaft zugehörig. Die EU steht einer Bewährungsprobe gegenüber. Viele Menschen fragen sich heute, was bringt mir Europa? Welche Chancen bietet uns die Europäische Union? Was macht eigentlich die EU-Kommission? Wo geht der Weg der EU hin?
Um den künftigen Herausforderungen an die Handlungs- und Entwicklungsfähigkeit einer erweiterten EU gerecht zu werden, müssen die Mitgliedstaaten gemeinschaftlich bereit sein, die Grundlagen einer zukunftsorientierten Erfolgsgemeinschaft neu zu definieren sowie neue Wege und Ziele zu finden. Die Teilnehmer werden durch Input von
EU-Spezialisten viele Informationen erhalten, um in einem Zukunfts-Workshop Szenarien zu entwickeln, wie Europa im Jahre 2040 aussehen könnte.

123546

Insgesamt 116375

Die Deutsch-Baltischen Gesellschaften