BALTISCHER JUGEND- UND STUDENTENKONGRESS
Wer bin „ich“?
Das schwierige Thema „Identität“


27. - 30. September 2018 in Lauenburg und Lüneburg

INFORMATIONEN
PROGRAMM | ANMELDUNG

Zum Wandel von der modernen Massengesellschaft die zumindest in ihren totalitären Ausprägungen noch eine starke Betonung von kollektiven Identitäten und Zugehörigkeiten („Volkstum“ oder „Klassenbewusstsein“) kannte – zur postmodernen Gesellschaft gehört ein massiver Bedeutungsanstieg von Individualität und Individuisierung. Die Forderung „Sei individuell, sei ganz Du selbst“ fordert die Menschen – und insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene vermutlich noch stärker als frühere Generationen zur Reflektion der eigenen Identität. Die Frage „wer bin ich?“, die entwicklungspsychologisch in der Lebensphase der Zielgruppe des Kongresses zentral ist, hat durch die kulturelle Entwicklung somit eine zusätzliche Bedeutung gewonnen.

3

Der Baltische Jugend- und Studentenkongresses 2018 will einen Beitrag dazu leisten, dieser Wiederkehr von Nationalismus, Abgrenzung und Intoleranz die eine konkrete Bedrohung der in Jahrzehnten erreichten Aussöhnung zwischen Esten und Letten einerseits und ihrer historischen Minderheit, den Deutschbalten andererseits ist eine positive, attraktive Weltsicht von Pluralismus, Toleranz und Verständigung entgegenzusetzen.